Haben Sie Fragen?

Gerne helfen wir Ihnen weiter. Sie erreichen uns telefonisch unter
> Leipzig: 0341-47849800
> Stuttgart: 0711-787828670

Zentrale E-Mail: kanzlei@knpp.de
Kostenfreie Online-Kostenanfrage

Unsere aktuellen Seminare:
Fragekkompetenz - Fragen statt Ratschläge geben! >mehr

Ihre direkten Ansprechpartner:
>
Mediator RA Bernhard Böhm
> Mediatorin Dipl.-Geogr. Anja Terpitz
> Mediatorin RA'in Andrea Parosanu

Auswahl unserer Leistungen:
- Mediation
- Konfliktschlichtung
- Innerbetriebliche Mediation
- Wirtschaftsmediation
- Mediation im öffentlichen Bereich
- Moderation
- Konfliktmanagement
- Konfliktberatung
- Mobbingberatung
- Konflikttraining
- Supervision
- Gemeinwesenmediation

Qualität & Verhaltenskodex

Der Erfolg der Mediation beruht auch auf ihrer Interprofessionalität. Darauf legt unserer Sozietät großen Wert. Wir arbeiten in vielen Fällen offen und vertrauensvoll in Teams unterschiedlicher Professionen - in der Mediation wie auch in der Konfliktberatung und in der Weiterbildung . Dennoch ist Mediator nicht gleich Mediator.

Alle Mediatoren unserer Sozietät sind interdisziplinär ausgebildet. Damit sind wir in der Lage, Konflikte umfassend und systemisch zu betrachten und nicht nur rechtlich. Darüber hinaus sind unsere Mediatoren auch als Rechtsanwälte zugelassen.

  • Anwaltsmediatoren gehören zu den wenigen Berufsgruppen, die schon berufsrechtlich zur Verschwiegenheit verpflichtet sind. Als Anwälte können wir uns auf ein gesetzliches Aussageverweigerungsrecht berufen.
  • Nicht jeder Anwalt darf sich Mediator nennen - die Rechtsanwaltskammern achten darauf, dass nur qualifizierte Mediatoren sich als solche bezeichnen.
  • Anwaltsmediatoren verfügen auch über die notwendigen Rechtskenntnisse, um eine rechtssichere Vereinbarung zu gewährleisten. Führt ein Anwaltsmediator die Mediation durch, muss nicht zwingend zusätzlich für die Abfassung und den Abschluss der Mediationsvereinbarung ein Rechtsanwalt beauftragt werden.
  • Anwaltsmediatoren stehen unter der Aufsicht der Rechtsanwaltskammern und sind zum Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung verpflichtet.

Verhaltenskodex - Selbstverpflichtung nach dem Code of Conduct der Kommission der EU

Um die Qualität unserer Mediationsverfahren zu sichern, verpflichten wir uns dem European Code of Conduct vom 02.07.2004, initiiert von der EU-Kommission. Dieser Verhaltenskodex stellt einen Katalog von Prinzipien auf europäischer Ebene auf, denen sich Mediatoren freiwillig anschließen können. Unter anderem beinhaltet das Regelwerk, dass

  • vollkommene Unparteilichkeit der Mediatoren gewährleistet ist
  • der Mediator alle erforderlichen Maßnahmen ergreift, um sicherzustellen, dass eine einvernehmliche Einigung der Parteien erzielt wird
  • Mediationsvereinbarungen von den Parteien eingehalten werden
  • alle Parteien in angemessener Weise in das Verfahren eingebunden sind
  • die Vertraulichkeit aller Informationen aus dem Verfahren gewahrt ist.

PDF-Datei Code of Conduct
 

Evaluierung und Supervision

Optional bieten wir unseren Kunden an, den Erfolg unserer Arbeit durch das Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation der Fraunhofer Gesellschaft evaluieren zu lassen. Damit haben Sie messbare und überprüfbare Ergebnisse.
Regelmäßige, praxisbegleitende Supervision unserer Mediatoren unter der Wahrung der zugesicherten Vertraulichkeit ist fester Bestandteil unserer Qualitätssicherung.

 

Zertifzierung nach DIN ISO 9001:2000

Auch der Bereich Mediation unserer Sozietät ist nach DIN EN ISO 9001:2000 zertifziert. Denn auch in der Mediation wirken sich das Qualitätsmanagement und die Qualitätssicherung der Arbeitsabläufe in der Regel auf das Arbeitsergebnis und die Kundenzufriedenheit aus. Als eine von wenigen Kanzleien in Deutschland haben wir uns den Anforderungen der Norm DIN EN ISO 9001:2000 unterworfen. Eine unabhängige Zertifzierungsgesellschaft, die DEKRA AG überprüft nach der internationalen Norm DIN EN ISO 9001:2000 die Organisation der Arbeitsprozesse unserer Sozietät.

 
 
 
Druckansicht