Haben Sie Fragen?

Gerne helfen wir Ihnen weiter. Sie erreichen uns telefonisch unter
> Leipzig: 0341-47849800
> Stuttgart: 0711-787828670

Zentrale E-Mail: kanzlei@knpp.de
Kostenfreie Online-Kostenanfrage

Unsere aktuellen Seminare:
Fragekkompetenz - Fragen statt Ratschläge geben! >mehr

Ihre direkten Ansprechpartner:
>
Mediator RA Bernhard Böhm
> Mediatorin Dipl.-Geogr. Anja Terpitz
> Mediatorin RA'in Andrea Parosanu

Auswahl unserer Leistungen:
- Mediation
- Konfliktschlichtung
- Innerbetriebliche Mediation
- Wirtschaftsmediation
- Mediation im öffentlichen Bereich
- Moderation
- Konfliktmanagement
- Konfliktberatung
- Mobbingberatung
- Konflikttraining
- Supervision
- Gemeinwesenmediation

Kostenübernahme durch die Rechtsschutzversicherung

Sie sind rechtsschutzversichert? Dann prüfen wir für Sie die Möglichkeit der Kostenübernahme der Mediation durch Ihre Rechtsschutzversicherung.

Zahlreiche Rechtsschutzversicherungen haben Mediation in Ihren Leistungskatalog übernommen. Knigge Nourney Böhm begleitet einige Modellprojekte hierzu.

Die Übernahme hängt im Einzefall von Ihrem Versicherungsvertrag ab.

Gerne übernehmen wir für Sie die Kostenanfrage.

 

Welche Kosten werden übernommen?
Für den Fall, dass die Mediation von Ihrer Versicherung gedeckt ist, übernimmt diese unsere Kosten als Mediatoren. Darüber übernehmen in diesem Fall die Versicherungen in der Regel auch die Kosten für Ihren Rechtsanwalt, der Sie während der Mediation berät und je nach Fall auch in der Mediationssitzung begleitet.

Was passiert, wenn die Mediation scheitern sollte?
Für den Fall, dass die Mediation scheitert, übernehmen die Versicherungen in den meisten Fällen auch die Kosten des dann anstehenden streitigen Gerichtsverfahrens. Die Einzelheiten sowie mögliche "Kostendeckelungen" werden im Vorfeld von uns geprüft und gemeinsam mit Ihnen und ggf. Ihrem Rechtsanwalt erörtert.

Was muss in meinem Versicherungsvertrag stehen?
Meist finden sich konkrete, explizite Hinweise auf Mediation im Versicherungsvertrag oder den jeweiligen Allgemeinen Rechtsschutzversicherungsbedingungen (z.B. "...die Kosten der außergerichtlichen Konfliktlösung durch Mediation von höchstens acht Sitzungsstunden á maximal...). Beachten Sie: Einige Versicherungen übernehmen auch die Kosten für Mediation für häufig nicht versicherte Bereich wie z.B. Familienstreitigkeiten.

In meinem Versicherungsvertrag ist nicht explizit Mediation aufgeführt - habe ich dennoch eine Chance auf Kostenübernahme?
Auch dann kann in bestimmten Fällen eine Kostenübernahme durch Ihre Versicherung erfolgen. Gemäß § 5 Abs. 1 d ARB 2009 (Allgemeine Bedingungen für Rechtsschutzversicherungen) trägt der Rechtsschutzversicherer unter anderem die Gebühren eines Schieds- oder Schlichtungsverfahrens bis zur Höhe der Gebühren, die im Falle der Anrufung eines zuständigen staatlichen Gerichts erster Instanz entstehen. Dies gilt grundsätzlich auch Mediationsverfahren, sofern

  • das Verfahren der Wahrnehmung rechtlicher Interessen des Versicherungsnehmers dient (rein psychologisch-sozial motivierte Gespräche sind vom Versicherungsschutz nicht umfasst),
  • ein vom Versicherungsvertrag umfasstes Rechtsgebiet Gegenstand des Verfahrens ist,
  • ein Versicherungsfall im Sinne des § 4 ARB 2009 eingetreten ist,
  • kein Ausschlusstatbestand gem. § 3 ARB 2009 eingreift und
  • der Mediator als Rechtsanwalt zugelassen ist.
Bei den ARB handelt es sich um eine unverbindliche Empfehlung des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV), von denen die Versicherungen abweichen können. Wir prüfen für Sie in ihrem konkreten Fall die Anwendung.

Übernimmt auch eine Unternehmens-Rechtsschutzversicherung die Kosten für Mediation?
Auch hier gilt, im Einzelfall die Deckung zu prüfen.

Es findet sich keinerlei Regelung zu Mediation im Rechtsschutzvertrag - gibt es dennoch eine Chance auf Kostenübernahme?
Auch sollte man nichts unversucht lassen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass bei besonders hohen Streitwerten und Kostenrisiken einige Versicherungen im Ausnahmefall - auch ohne vertraglichen Anspruch - kulanterweise die Kosten der Mediation übernehmen.

 
 
 
Druckansicht